EXKLUSIV: Thermographie- und Elektrolumineszenzcheck und Analyse

Unentdeckte Schwachstellen an Ihrem Gebäude oder ihrer elektrischen Anlage verursachen erhöhte Energiekosten und haben unter Umständen kostspielige Folgen. Des Weiteren könnten thermisch auffällige Stellen auf Unregelmäßigkeiten bei Photovoltaikanlagen hindeuten. In elektrotechnischen Anlagen lassen sich so schnell unzulässig erwärmte Teile und gefährliche Übergangswiderstände finden. Mit unseren neuesten Thermographie- und Infrarot-Messgeräten untersuchen wir Ihr Gebäude, die Photovoltaikanlage mit allen dazugehörigen Komponenten oder Ihre elektrotechnische Anlage und Geräte. Dies wird protokolliert und die Schwachstellen identifiziert. Unsere Analyse zeigt Ihnen die Schwachstellen auf und wir erstellen Ihnen einen Plan, wie Sie darauf reagieren können. Profitieren Sie von der kostengünstigen Art, um frühzeitig reagieren zu können.

 

Zusätzlich zur Thermographiebildtechnik haben wir uns auf die Elektrolumineszenzmessung (EL-Messung) spezialisiert.

 

Im Prinzip kann man vereinfacht sagen, dass hierbei mit Hilfe eines Gleichstromgenerators ein Rückstrom durch die Photovoltaikmodule erzeugt wird. Dadurch wird der Photovoltaische Effekt der Zellen umgekehrt. Anstatt aus Sonnenlicht Strom und Wärme zu produzieren, erzeugen die Zellen Licht und Wärme. Dieses Licht lässt sich dann mit einer speziellen Kameratechnik für Elektrolumineszenz aufnehmen und sichtbar machen. Dies kann nur bei absoluter Dunkelheit durchgeführt werden. Anhand dieser Bilder sind Risse, Brüche, Defekte oder auch Schäden in den einzelnen Modulen und Zellen sichtbar, die sonst nicht für das menschliche Auge erkennbar oder messtechnisch ermittelbar sind. Ebenfalls lassen sich durch diese Bilder Muster auf dem Dach erkennen, die Hinweise auf die Ursache im Gesamten geben können.

 

Mit Hilfe der EL-Messung lassen sich unterschiedliche Schäden und Defekte an bzw. in Photovoltaikmodulen aufdecken wie z.B.:

  • Schäden aufgrund von Zellbruch durch Herstellung, Transport, Installation oder sonstige äußere Einwirkungen wie z.B. Hagel
  • Defekte Bypass-Dioden oder deren Ausfälle durch z.B. Überspannung, Thermal Runway, Verschleiß oder eindringende Feuchtigkeit in die Anschlussdose
  • PID - Potenzialinduzierte Degradation, die zu einem schleichenden Leistungsabfall der betroffenen Module führt
  • Korrosion
  • String- und Zell Ausfälle

Bisher mussten die Module im Labor untersucht werden, um die oben genannten Schäden und Defekte erkennen zu können. Diese Methode ist durch die Demontage, den Transport zum Labor und wieder zurück und die Wiedermontage mit erheblichen Kosten und Risiken verbunden.

 

Wir haben unsere Messtechnik so erweitert und verfeinert, dass wir EL-Aufnahmen von gesamten Anlagen, Modulen oder auch einzelnen Zellen im installierten Zustand vor Ort durchführen können, wodurch sowohl die Kosten als auch die Risiken der Untersuchung deutlich gesenkt werden.

 

So können wir durch wenige Bilder defekte Strings, Module und Zellen erkennen und so eine gezielte und effektive Reparatur und Instandsetzung Ihrer PV-Anlage unterstützen. Auch Schäden durch z.B. Überspannung, Hagel oder Produktmängel lassen sich so aufdecken, wodurch die nicht unerheblichen Folgekosten durch Ausfall und eventuelle Gefahren vermieden werden können.

 

Die EL-Aufnahmen können nur bei Dunkelheit durchgeführt werden. Mit unserer mobilen Outdoor Elektrolumineszenz-Videokamera haben wir schnell und effektiv die Möglichkeit, aussagekräftige, effiziente und hochauflösende Elektrolumineszenzbilder und auch -videos zu erstellen. 

 

Geeignet insbesondere für private und gewerbliche Anlagenbetreiber, Institutionen, Gewerbe, Industrie, Versicherungen etc.